Presse

Willkommen im Pressebereich!

Herzlich willkommen im Pressebereich der ERGO Direkt Versicherungen.

ERGO Direkt erzielt 2014 Spitzenergebnis

Der Direktversicherer der ERGO Versicherungsgruppe steigerte im Jahr 2014 den Jahresüberschuss um 6,2 Prozent auf 46,3 (43,6) Mio. Euro. Das Neugeschäft stieg um rund 4,5 Prozent auf 156 Mio. Euro*. Das Kapitalanlageergeb­nis ging auf 169,1 (192,4) Mio. Euro zurück.

zur Meldung

Online-Umfrage: Fit mit Apps und Wearables? Die digitale Selbstvermessung

Die Digitalisierung bestimmt zunehmend den Alltag vieler Menschen und macht auch vor Fitness- und  Gesundheitthemen nicht Halt. Laut einer repräsentativen Online-Umfrage von Stiftung: Internetforschung im Auftrag von ERGO Direkt will fast die Hälfte der Befragten Arzttermine mit einer App verwalten und findet Fitness-Armbänder super. Die Mehrheit der Befragten glaubt, dass High-Tech-Implantate für Erkrankte hilfreich sind und 60 Prozent sind überzeugt, mit den vielen medizinischen Informationen aus dem Internet umgehen zu können: Ein Viertel informiert sich vor dem Arztbesuch in Gesundheitsforen.

zur Meldung
RSS
Alle Pressemeldungen

Infografik: Medizintourismus

Eine Online-Befragung von Stiftung: Internetforschung im Auftrag der ERGO Direkt Versicherungen.


Infografik: Zahnarzt-Treue nicht um jeden Preis

Eine Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der ERGO Direkt Versicherungen.


Mediathek

Tierischer Freundschaftsdienst

In Deutschland dürften Schätzungen zufolge mehr als 20 Millionen Haustiere leben, immerhin jeder dritte Haushalt besitzt einen Mitbewohner wie Hund, Katze, Wellensittich oder Meerschweinchen. Nicht nur zur Urlaubszeit bitten Tierhalter öfter einmal Nachbarn oder Freunde, für ein paar Tage der Abwesenheit auf ihre Lieblinge aufzupassen. Wer sich vorübergehend etwa als "Hundesitter" betätigt, hat daran meist nicht nur Freude - er geht auch Risiken ein.

zur Meldung

Ohne Sorgen in die Ferien

"Finanztest" nahm Auslandsreise-Krankenversicherungen unter die Lupe

Sommer, Sonne, Ferienzeit: Die schönsten Wochen des Jahres stehen bevor. Mit möglichen Unfällen oder Krankheiten setzt sich bei aller Vorfreude niemand gerne auseinander. Gerade bei stationären Aufenthalten im Ausland kommen auf die Urlauber aber schnell unerwartete Kosten zu, die zumindest teilweise aus eigener Tasche bezahlt werden müssen.

zur Meldung
alle Themen und Dossiers anzeigen
AktionsNummer:n.a. VermittlerNummer: ,