Presse

Willkommen im Pressebereich!

Herzlich willkommen im Pressebereich der ERGO Direkt Versicherungen.

FinTech Manager wird Vertriebschef von ERGO Direkt

Manuel Nothelfer leitet ab sofort den Vertrieb der ERGO Direkt Versicherungen. Sein Fokus liegt auf dem Ausbau der Online-Aktivitäten. Der 37-Jährige war zuvor Chief Marketing und Operating Officer sowie Managing Director beim FinTech auxmoney, einem Marktplatz für Peer-to-Peer-Kredite, auf dem private Kreditnehmer und Anleger zueinanderfinden.

zur Meldung

Internet-Schutzbrief: Schutz vor Betrug beim Online-Einkauf

Mit wenigen Mausklicks zum perfekten Geschenk: Zwölf Milliarden Euro investieren deutsche Internet-Nutzer im Weihnachtsgeschäft 2016, schätzt der Handelsverband Deutschland. Immer häufiger folgt ein böses Erwachen, wenn Online-Betrüger bereits bezahlte Ware nicht liefern. Laut Bundeskriminalamt war im Jahr 2015 bereits jede dritte Straftat, die im Internet begangen wurde, ein Warenbetrug. Nutzer können sich nun gegen dieses Risiko absichern: ERGO Direkt bietet Kunden mit dem Internet-Schutzbrief bis zu 3.000 Euro Schutz, wenn online bestellte Ware nicht geliefert wird. Das Unternehmen ermöglicht so einen sorgenfreien Online-Einkauf.

zur Meldung
RSS
Alle Pressemeldungen

Infografik: Medizintourismus

Eine Online-Befragung von Stiftung: Internetforschung im Auftrag der ERGO Direkt Versicherungen.


Infografik: Zahnarzt-Treue nicht um jeden Preis

Eine Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der ERGO Direkt Versicherungen.


Mediathek

Mit Fluorid gegen Karies

Karies ist eine Volkskrankheit, von der fast jeder im Laufe seines Lebens betroffen ist. Verursacht wird sie durch bakterielle Zahnbeläge (Plaque). Vorbeugen kann man auch durch die ausreichende Zufuhr von Fluorid, das die Widerstandskraft der Zähne steigert: Nach Ansicht von Experten lassen sich durch den Gebrauch einer guten, fluoridhaltigen Zahnpasta rund 40 Prozent der Kariesfälle verhindern - damit wirkt Fluorid stärker als das Zähneputzen selbst.  

zur Meldung

Die wichtigsten Risiken privat absichern

Der demografische Wandel hat nicht nur Deutschland erfasst, sondern auch alle anderen europäischen Länder. Allerdings ist die Entwicklung in Deutschland am weitesten fortgeschritten. Laut Statistischem Bundesamt wird die Anzahl der Menschen ab 67 Jahre bis zum Jahr 2040 voraussichtlich auf mindestens 21,5 Millionen steigen. Sie wird damit um 42 % höher sein als die Anzahl der ab 67-Jährigen im Jahr 2013 (15,1 Millionen).

zur Meldung
alle Themen und Dossiers anzeigen
AktionsNummer:n.a. VermittlerNummer: ,