Kontakt

Unfallversicherung

Unfallversicherung (Unfall-Schutz-Vario)

Ihr monatlicher Beitrag

z. B. 3,80 €

Unfallbegriff

Als Unfall gilt ein plötzlich von außen auf den Körper wirkendes Ereignis, durch das der Versicherte unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet.

Erweiterter Unfallbegriff

Als Unfall gilt auch, wenn durch eine erhöhte Kraftanstrengung an Gliedmaßen oder Wirbelsäule ein Gelenk verrenkt wird oder Muskeln, Sehnen, Bänder oder Kapseln gezerrt oder zerrissen werden.

Genauso mitversichert sind Unfälle, die durch Herzinfarkt oder Schlaganfall verursacht wurden. Zusätzlich besteht Versicherungsschutz bei durch Zeckenbiss verursachter FSME oder Borreliose und bei tauchtypischen Gesundheitsschäden (z. B. Caissonkrankheit). Außerdem bei unfreiwilligen Vergiftungen sowie bei Tod durch Ersticken, Erfrieren oder Ertrinken.

Leistungsarten

  • Invalidität: Kapitalleistung bei einer dauerhaften Beeinträchtigung der körperlichen oder geistigen Leistungsfähigkeit. Die Höhe der Invaliditätsleistung richtet sich nach dem Grad der Invalidität und der ausgewählten Versicherungssumme. Der Invaliditätsgrad wird von einem Arzt festgestellt und bescheinigt.

     Info zur Steigerung der Leistung bei Invalidität (Progression oder Mehrleistung) (PDF)

 

  • Kosmetische Operationen: bis zu 10.000 € für Operationen und klinische Behandlungskosten nach unfallbedingter Beeinträchtigung des äußeren Erscheinungsbilds

 

  • Bergungskosten: bis zu 10.000 €

 

  • Medikamentenzuzahlung: bis 100 €

Zuwählbare Leistungsbausteine

Sie können die Leistungen jederzeit neu kombinieren – passend zu Ihrer jeweiligen Lebenssituation. Wählen Sie einfach Bausteine zu oder ab, z. B.

  • bei einem Umzug
  • nach der Familiengründung
  • für eine kurze Reise
  • Unfalltod

 

  • Krankenhaus-Tagegeld-Plus

 

  • Schmerzensgeld

 

  • Unfall-Pflegerente – abhängig vom Pflegegrad:
    100 % der vereinbarten Unfall-Pflegerente bei Pflegegrad 4 und 5
    75 % der vereinbarten Unfall-Pflegerente bei Pflegegrad 3
    50 % der vereinbarten Unfall-Pflegerente bei Pflegegrad 2
    Zusätzliche Einmalzahlung von 3 Monatsrenten

 

  • Reha-Hilfeleistungen: bis zu 10.000 €

 

  • Privathilfe-180: Menüservice, Hausnotruf, Einkauferledigung, Wohnungsreinigung, Wäschepflege, Grundpflege, Beratungsleistungen, Terminbegleitung, Vermittlung von Hilfeleistungen

 

  • Verbesserte Gliedertaxe: höhere Invaliditätsgrade sowie entsprechende Leistungen

     Info zur verbesserten Gliedertaxe (PDF)

  • Sofortleistung bei Oberschenkelhalsbruch

Weitere Tarifdetails

Gültigkeit

Weltweit

Vertragsbeginn 

Zum vereinbarten Zeitpunkt

Hinweis

Die Angebote von ERGO Direkt Versicherungen gelten nur für Personen, die ihren ständigen Wohnsitz und eine Bankverbindung in Deutschland haben.

Ihr monatlicher Beitrag

z. B. 3,80 €

Leistungen im Detail

 

Leistungen im Detail

 

Kundenbewertungen  für Unfallversicherung

Positiv 91,37% Neutral 2,91% Negativ 5,72%
4.5 / 5
ERGO Direkt eKomi

ermittelt aus 1101
Kundenbewertungen


Kundenrezensionen
17.07.2018
Schnelle, unkomplizierte Abwicklung. Super Service.
17.07.2018
Das war mein 1. Unfall und keine Erfahrung. Mir wurde ausführlich geholfen
13.07.2018
Sehr freundlicher Empfang am Telefon. An die dann zuständige Person weitergeleitet, lies die Freundlichkeit gegenüber vorher etwas zu wünschen übrig. Die Zusendung der Unterlagen ging recht schnell und die Abwicklung nach Rücksendung der Unterlagen verlief ohne Komplikationen. Würde ich empfehlen.
13.07.2018
Eigentlich war ich bisher immer mit der ERGO Direkt zufrieden. Doch vor einigen Tagen wurde ich aufgrund einer bestehenden Sterbeversicherung telefonisch kontaktiert. Im Laufe des Gesprächs bot mir die Sachbearbeiterin eine Versicherung im Krankheitsfall an. Als ich die Unterlagen erhielt, mußte ich feststellen, dass es sich hierbei um eine Unfallversicherung handelt. Dies wurde im Telefonat nicht erwähnt. Da ich bereits anderweitig eine Unfallversicherung abeschlossen habe, sah ich mich gezwungen, sofort von meinem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen. Ich fühle mich von der Anruferin *** (leider habe ich mir den Namen nicht gemerkt). Hat die ERGO es nötig mit solchen Tricks zu arbeiten?
11.07.2018
Innerhalb von 3 Tagen habe ich mein Schmerzensgeld bekommen, Bin voll zufrieden mit der Ergo

Kundenrezensionen

Gesamtbewertung(1101)
4.5 / 5
Filtern nach Bewertungsart
Vertragsabschluss(457)
4.6 / 5
Schadenregulierung(644)
4.5 / 5
Filtern nach Bewertung
positiv bewertet(1006)
91.37 %
neutral bewertet(32)
2.91 %
negativ bewertet(63)
5.72 %

Bei Invalidität leistet Unfall-Schutz-Vario von ERGO Direkt abhängig vom Invaliditätsgrad und von Ihrer Versicherungssumme. Bis zu 10.000 € bekommen Sie für kosmetische Operationen, die wegen eines Unfalls nötig sind. Entstehen nach einem Unfall Bergungskosten, übernehmen wir ebenfalls bis zu 10.000 €. Außerdem bekommen Sie bis zu 100 € Zuzahlung für Medikamente.

Ihren Unfallschutz können Sie mit weiteren Leistungsbausteinen ergänzen: z. B. Krankenhaus-Tagegeld-Plus, Schmerzensgeld oder Reha-Hilfeleistungen. Alle Bausteine sind flexibel kombinierbar. Das bedeutet, Sie können sie jederzeit passgenau auf Ihre Lebenssituation abstimmen. Je nach Wunsch und Bedarf können Sie Leistungen zu- oder abwählen. Etwa bei einem Umzug oder nach der Familiengründung. Oder auch nur für die kurze Dauer einer Reise.

Fragen und Antworten zur Unfallversicherung

Was ist eine Unfallversicherung?

Eine private Unfallversicherung macht das Leben nach einem Unfall leichter. Zumindest in finanzieller Hinsicht. Denn wenn Ihre körperliche oder geistige Leistungsfähigkeit durch den Unfall beeinträchtigt wurde, erhalten Sie finanzielle Unterstützung aus Ihrer Unfallversicherung. Die Summe hängt vom Invaliditätsgrad ab.

Warum sollte ich eine private Unfallversicherung abschließen?

Viele Menschen glauben, dass sie durch die gesetzliche Unfallversicherung umfassend geschützt sind. Das stimmt jedoch nur zum Teil, denn es gibt 2 wichtige Einschränkungen:

 

  • Versicherungsschutz besteht nur für Arbeitnehmer, Auszubildende, Schüler und Studenten. Nicht versichert sind z. B. Hausfrauen, Rentner oder Kleinkinder.
  • Die gesetzliche Unfallversicherung leistet nur in bestimmten Situationen. Nämlich für Unfälle, die am Arbeitsplatz, in der Schule oder Universität, im Kindergarten oder jeweils auf dem Weg dorthin passieren.

 

Doch die meisten Unfälle geschehen in der Freizeit, beim Sport oder im Haushalt. Dort besteht kein Schutz durch die gesetzliche Unfallversicherung. Die finanziellen Folgen solcher Unfälle sind also reine Privatsache. Deshalb ist eine private Unfallversicherung eine wichtige Ergänzung für alle gesetzlich Unfallversicherten. Und eine unerlässliche Vorsorge für die Personen, die keinen gesetzlichen Schutz genießen.

Hier passieren die meisten Unfälle (Unfalltote und -verletzte):

 

  • 3,89 Mio. in der Freizeit
  • 3,15 Mio. im Haushalt
  • 1,30 Mio. in der Schule
  • 0,99 Mio. am Arbeitsplatz
  • 0,39 Mio. im Straßenverkehr


Das bedeutet: Über 7 Mio. der erfassten Unfälle sind nicht über die gesetzliche Unfallversicherung abgedeckt (Quelle: Studie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) von 2015).

 

Für wen ist eine private Unfallversicherung sinnvoll?


Ein Unfall ist schnell passiert. Das gilt für Arbeitnehmer wie für Selbstständige, für Singles wie für Familien. Die finanziellen Folgen können weitreichend sein. Sichern Sie sich und Ihre Familie daher entsprechend ab. Auf privaten Unfallschutz sind Sie angewiesen, wenn Sie z. B. durch einen Freizeitunfall nicht mehr für Ihren Lebensunterhalt sorgen können. Oder für den Ihrer Familie. Auch für Kinder ist eine Absicherung sinnvoll. Denn das Unfallrisiko ist bei einem Kind besonders hoch. Und gesetzlicher Schutz besteht nur im Kindergarten und auf dem Weg dorthin.

Eine Familienunfallversicherung ist also äußerst empfehlenswert. Bei ERGO Direkt profitieren Sie dabei von 10 % Mehrpersonenrabatt. Rufen Sie einfach an.

 

Gibt es bei ERGO Direkt eine Berufsgruppeneinteilung?


Nein. Bei vielen Versicherern ist die Berufsgruppeneinteilung üblich. Bei uns nicht. Davon profitieren u. a. Handwerker, Berufskraftfahrer oder Angehörige der Polizei und Feuerwehr. Diese gehören bei anderen Versicherungsgesellschaften meistens zur Berufsgruppe B, die höhere Beiträge zahlen muss. Der Grund ist das statistisch höhere Unfallrisiko.

Vergleichen lohnt sich daher für alle, die eine körperliche Tätigkeit ausüben und zur Berufsgruppe B zählen: Ihre Unfallversicherung ist bei uns besonders günstig.

 

Kann ich für mehrere Personen im Haushalt eine Familien-Unfallversicherung abschließen?


Ja, Sie können eine private Unfallversicherung für Ihre ganze Familie bei uns abschließen. Dabei profitieren Sie sogar von 10 % Mehrpersonenrabatt. Unser telefonischer Beratungs-Service hilft Ihnen gern weiter.

Welche Leistungen bietet die Unfallversicherung von ERGO Direkt?

Mit Unfall-Schutz-Vario gestalten Sie Ihre Unfallversicherung individuell: mit Leistungen ganz nach Ihrem Bedarf. Sie haben die Wahl zwischen folgenden Basis- und Zusatzleistungen:

Invaliditätsleistung: Davon profitieren Sie, wenn Sie innerhalb von 18 Monaten nach einem Unfall eine dauerhafte geistige oder körperliche Leistungseinschränkung (Invalidität) erleiden. Diese muss innerhalb von 24 Monaten nach dem Unfall ärztlich festgestellt und bei uns geltend gemacht werden.

Todesfall-Leistung: Sie wird ausgezahlt, wenn Sie innerhalb eines Jahres nach dem Unfall an dessen Folgen versterben.

Kosmetische Operationen: Bis zu 10.000 € stehen für Operationen und klinische Behandlungskosten zur Verfügung, wenn nach einem Unfall Ihr äußeres Erscheinungsbild beeinträchtigt ist.

Bergungskosten: Wir stellen bis zu 10.000 € zur Verfügung für Such-, Rettungs- oder Bergungseinsätze nach einem Unfall. Auch für Transportkosten vom Unfallort in eine (Spezial-) Klinik und die Mehrkosten, die bei Rücktransport an den ständigen Wohnsitz entstehen.

Medikamentenzuzahlung: Sie erhalten bis zu 100 €.

Krankenhaus-Tagegeld-Plus: Sie bekommen es in vereinbarter Höhe für jeden Kalendertag, den Sie aufgrund eines Unfalls wegen medizinisch notwendiger Heilbehandlung oder Rehabilitation im Krankenhaus verbringen (maximal 2 Jahre). Zusätzlich erhalten Sie bis zu 4 Wochen im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt das Krankenhaus-Tagegeld-Plus in gleicher Höhe. Bei ambulanten Operationen erhalten Sie 3 Tagessätze als Einmalzahlung.

Schmerzensgeld: Es wird ausgezahlt, wenn der Unfall zu einer Verletzung geführt hat, die in Ihren Bedingungen aufgeführt ist.

Privathilfe-180: Sie erhalten nach einem Unfall bis zu 6 Monate Hilfe und Unterstützung im Alltag. Die Leistungen sind breit gefächert: von Menüservice, Wohnungsreinigung, Einkaufserledigung, Hausnotruf, Wäschepflege, Grundpflege, Terminbegleitung, Beratungsleistungen bis hin zur Vermittlung von Hilfeleistungen.

Reha-Hilfeleistungen: Damit erhalten Sie eine Kostenerstattung für medizinisch sinnvolle und notwendige Rehabilitationsmaßnahmen, um nach einem Unfall schneller gesund zu werden. Zusätzlich können Sie sich von einem Reha-Manager beraten lassen. Er führt eine Situationsanalyse durch, erstellt einen persönlichen Rehaplan und begleitet dessen Umsetzung.

Verbesserte Gliedertaxe: Diese erhöht bei einer dauerhaften Beeinträchtigung der körperlichen oder geistigen Leistungsfähigkeit prozentual die Invaliditätsleistung.

Sofortleistung bei Oberschenkelhalsbruch: Mit zunehmendem Alter kommt diese Verletzung häufiger vor. Decken Sie die Folgekosten ab.

Unfall-Pflegerente: Unfallbedingte Pflegebedürftigkeit sollte mit einer attraktiven monatlichen Rente individuell abgesichert sein. Leistungen gibt es bereits ab Pflegegrad 2. Sie erhalten

 

  • 100 % der vereinbarten Unfall-Pflegerente bei Pflegegrad 4 und 5
  • 75 % der vereinbarten Unfall-Pflegerente bei Pflegegrad 3
  • 50 % der vereinbarten Unfall-Pflegerente bei Pflegegrad 2

 

Zusätzlich bekommen Sie ab der Feststellung des Pflegegrads eine Einmalzahlung von 3 Monatsrenten.

 

Sind Sach- bzw. Nebenkosten in der Unfallversicherung versichert?


Nein. Sachkosten (z. B. Kosten für beim Unfall beschädigte Gegenstände), Rezeptgebühren, Zuzahlungen zu Behandlungen (auch im Krankenhaus) oder Behandlungsfahrten und Praxisgebühren können im Rahmen der privaten Unfallversicherung nicht erstattet werden. Sind zum Nachweis von Leistungsvoraussetzungen Bescheinigungen nötig (z. B. Atteste), übernehmen wir die anfallenden Gebühren (im Rahmen der ärztlichen Gebührenordnung). Unfallbedingt ärztlich verordnete Medikamente ersetzen wir beitragsfrei bis 100 €.

 

Wann habe ich nach einem Unfall Anspruch auf Schmerzensgeld?


Wir prüfen Ihren Anspruch auf Schmerzensgeld automatisch, vorausgesetzt:

 

  • Sie haben durch einen Unfall eine körperliche Verletzung erlitten und
  • Sie haben in Ihrem Unfallversicherungsvertrag Schmerzensgeld eingeschlossen.

Wenn Ihre Verletzung in der Schmerzensgeldtabelle aufgeführt ist, erhalten Sie die dafür vorgesehene Schmerzensgeldleistung. Die Höhe richtet sich dabei nach 2 Faktoren: nach der vereinbarten Versicherungssumme und nach dem für die Verletzung in der Schmerzensgeldtabelle vorgesehenen Prozentsatz.

 

Wann wird das Krankenhaus-Tagegeld-Plus geleistet und in welcher Höhe?


Das Krankenhaus-Tagegeld-Plus erhalten Sie bei medizinisch notwendigen vollstationären Heilbehandlungen oder Rehabilitationsmaßnahmen aufgrund eines Unfalls. Und zwar für jeden Kalendertag der vollstationären Behandlung. Maximal bis zu 2 Jahre nach dem Unfalltag.

Nach der vollstationären Behandlung bekommen Sie außerdem den vereinbarten Betrag für die gleiche Anzahl von Kalendertagen der vollstationären Behandlung. Höchstens jedoch für 4 Wochen je Unfall.

Bei einer ambulanten Operation wegen eines Unfalls erhalten Sie eine Einmalzahlung von 3 Tagessätzen.

Was kostet eine Unfallversicherung von ERGO Direkt?

Das kommt ganz darauf an, für welche Leistungen und welche Versicherungssummen Sie sich entscheiden. Daraus setzen sich die Beiträge für die Unfallversicherung zusammen. Ein Beispiel: Mit 35 Jahren zahlen Sie monatlich 3,80 € für folgende Leistungen: Grundsumme Invalidität 20.000 €, 5-fache Mehrleistung, Unfalltod 10.000 €, Krankenhaus-Tagegeld-Plus 10 € pro Tag, inklusive kosmetischer Operationen und Bergungskosten sowie Medikamentenzuzahlung bis 100 €. Ihren persönlichen Beitrag können Sie ganz einfach online berechnen.

 

Wie hoch sollte die Versicherungssumme sein?


Zweck einer Unfallversicherung ist es, die finanziellen Folgen aufzufangen. Die Höhe der Versicherungssumme richtet sich nach der persönlichen Lebenssituation. Es ist daher schwierig, eine pauschale Empfehlung abzugeben. Am besten lassen Sie sich von unserem kompetenten Beratungs-Service helfen. Er klärt mit Ihnen gemeinsam, welche Leistungsbausteine in welcher Höhe für Sie sinnvoll sind.

 

Sind die Beiträge zur Unfallversicherung steuerlich absetzbar?


Ja. Grundsätzlich können Sie die Beiträge für die Unfallversicherung als Sonderausgaben bzw. Vorsorgeaufwendungen in der Steuererklärung angeben. Voraussetzung: Sie haben die Versicherung zum privaten Schutz abgeschlossen. Bei Selbstständigen gilt der Schutz sowohl beruflich als auch privat. Deshalb geben diese die Beiträge anteilig als Werbungskosten bzw. Sonderausgaben an.

Voraussetzungen für die Geltendmachung: Sie hatten im betreffenden Steuerjahr ein steuerpflichtiges Einkommen. Und die gesetzlichen Höchstbeträge wurden nicht überschritten.

Ob also tatsächlich eine Steuerersparnis dabei herauskommt, hängt vom Einzelfall ab. Als Nachweis beim Finanzamt gelten i. d. R. eine Kopie des Versicherungsvertrags sowie die Kontoauszüge mit den entsprechenden Beitragszahlungen.