Zahnzusatzversicherung im Vergleich

So individuell wie Ihre Zähne

Zahnzusatzversicherung ERGO Direkt
  • Service

    Bis 500 € Rechnungsbetrag erhalten Sie meist sofort am Telefon die Zusage, welche Kosten wir übernehmen.

  • Auszeichnungen
  • Kundenmeinungen

    Kundenbewertung

    4,7 / 5

    Ermittelt aus
    14079 Bewertungen

  • Aktionsangebot
  • Sie wählen: von günstiger Grundabsicherung bis zum Topschutz vom Testsieger
  • Sie erhalten: bis zu 90 % für Implantate, Kronen und Brücken
  • Sie profitieren: von bis zu 100 % für Prophylaxe-Maßnahmen, Inlays und Onlays

Kombinieren Sie in nur wenigen Minuten Ihre günstige Zahnzusatzversicherung – und zahlen Sie nur für Leistungen, die Sie wirklich brauchen. Zum günstigen Beitrag profitieren Sie von hochwertigen Zahnbehandlungen wie ein Privatpatient.

Leistungen der Zahnzusatzversicherungen

Tarif:

ZAHN-ERHALT (ZBB)

ZAHN-ERHALT -PREMIUM (ZBB+ZBE)

100 % der verbleibenden erstattungsfähigen Aufwendungen für:

Info:

Inklusive anrechenbarer Vorleistung der gesetzlichen Krankenversicherung sowie Erstattungen Dritter erhalten Sie maximal die erstattungsfähigen Aufwendungen.

Wir erbringen Leistungen, wenn einer versicherten Person bei bestehendem Versicherungsschutz medizinisch notwendige Zahnerhalt-Maßnahmen erstmals angeraten und durchgeführt wurden.

Einlagefüllungen (Inlays und Onlays)

Info:

sowie Kostenübernahme für damit verbundene zahntechnische Laborarbeiten, Materialien, funktionsanalytische und funktionstherapeutische Leistungen

enthalten
enthalten

Kunstofffüllungen

Info:

sowie Kostenübernahme für damit
verbundene zahntechnische Laborarbeiten,
Materialien, funktionsanalytische und
funktionstherapeutische Leistungen

enthalten
enthalten

Knirscherschienen

Info:

sowie Kostenübernahme für damit verbundene zahntechnische Laborarbeiten, Materialien, funktionsanalytische und funktionstherapeutische Leistungen

enthalten
enthalten

Wurzelbehandlungen

Info:

und die damit verbundenen zahntechnischen Laborarbeiten und Mateerialkosten

enthalten

Parodontosebehandlungen

Info:

und die damit verbundenen zahntechnischen Laborarbeiten und Mateerialkosten

enthalten

Zahnmedizinische Individualprophylaxemaßnahmen inklusive professioneller Zahnreinigung

Bis zu 50 € der verbleibenden erstattungsfähigen Aufwendungen pro Versicherungsjahr

100 % der verbleibenden erstattungsfähigen Aufwendungen

Aufbauzeit- und Leistungseinschränkungen:

Keine Leistungspflicht besteht für:

  • nach Vertragsschluss eingetretene Versicherungsfälle für den Teil, der in die Zeit vor Versicherungsbeginn fällt,
  • die Teile einer Liquidation, die den Vorschriften der jeweils gültigen Gebührenordnung für Zahnärzte bzw. Ärzte nicht entsprechen oder die dort festgesetzten Höchstsätze überschreiten,
  • zahnärztliche bzw. ärztliche Maßnahmen oder zahntechnische Laborarbeiten und Materialien, für die Leistungen vereinbart sind, die das medizinisch notwendige Maß übersteigen. In diesen Fällen können wir unsere Leistungen auf einen angemessenen Betrag herabsetzen,
  • Aufwendungen für die Heilbehandlung oder sonstigen Leistungen, die in einem auffälligen Missverhältnis zu den erbrachten Leistungen stehen,
  • über die Gebührenordnung für Zahnärzte bzw. Ärzte hinausgehende vereinbarte Abrechnungen,
  • Behandlungen durch Ehepartner oder Lebenspartner, Eltern oder Kinder. Nachgewiesene Sachkosten werden tarifgemäß erstattet,
  • auf Vorsatz beruhende Versicherungsfälle und Unfälle einschließlich deren Folgen.

Bei einem Unfall besteht sofort Anspruch auf die Tarifleistungen in voller Höhe.

Ansonsten gelten nur während der ersten vier Versicherungsjahre je Tarif und versicherter Person folgende Leistungsbegrenzungen:

  • Im ersten Versicherungsjahr höchstens 250 €,
  • in den ersten beiden Versicherungsjahren zusammen höchstens 500 €,
  • in den ersten drei Versicherungsjahren zusammen höchstens 750 €,
  • in den ersten vier Versicherungsjahren zusammen höchstens 1.000 €.

Mit Ablauf des vierten Versicherungsjahres bestehen die summenmäßigen Begrenzungen der Tarifleistungen nicht mehr.

Geltungsbereich:

Weltweit

Zahlungsmittel:

Bankeinzug

Tarif:

ZAHN-ERSATZ (ZAB)

ZAHN-ERSATZ -PREMIUM (ZAB+ZAE)

Kostenübernahme der erstattungsfähigen Aufwendungen für eine medizinisch notwendige Zahnersatz-Maßnahme

Info:

einschließlich anrechenbarer Vorleistungen der gesetzlichen Krankenversicherung sowie Erstattungen Dritter

Wir ermitteln für Sie den höchsten Erstattungsbetrag. Deshalb erhalten Sie statt der genannten Leistung mindestens die Verdopplung des von der gesetzlichen Krankenkasse geleisteten Festzuschusses (bis 100 % der erstattungsfähigen Aufwendungen) oder bei kassenärztlicher Regelversorgung 100 % der erstattungsfähigen Aufwendungen, wenn sich dadurch ein höherer Erstattungsbetrag ergibt.

Erbringt die gesetzliche Krankenversicherung eine für die Zahnersatzmaßnahme an sich vorgesehene Leistung nicht, z.B. weil die Behandlung durch Zahnärzte ohne kassenärztliche Zulassung erfolgt oder bei Verzicht auf die Inanspruchnahme von Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung, so werden als Vorleistung der gesetzlichen Krankenversicherung pauschal 35 % der erstattungsfähigen Aufwendungen angerechnet.

Wir erbringen Leistungen, wenn einer versicherten Person bei bestehendem Versicherungsschutz medizinisch notwendige Zahnersatz-Maßnahmen für bei Vertragsschluss vorhandenen Zähne oder dauerhaften Zahnersatz erstmals angeraten und durchgeführt wurden (Versicherungsfall). Für bei Vertragsschluss fehlende noch nicht dauerhaft ersetzte Zähne besteht damit kein Versicherungsschutz.

Kronen

75 %

90 %

Brücken

75 %

90 %

Prothesen

75 %

90 %

implantatgetragener Zahnersatz

75 %

90 %

Implantate

75 %

90 %

notwendig werdende Reparaturen des Zahnersatzes

75 %

90 %

Eingliederung von Provisorien

75 %

90 %

Aufbissbehelfe und Schienen (ausgenommen Knirscherschienen)

75 %

90 %

vorbereitende diagnostische, therapeutische, funktionstherapeutische und funktionsanalytische Leistungen im unmittelbaren Zusammenhang mit der Zahnersatz-Maßnahme

75 %

90 %

zahntechnische Laborarbeiten und Materialien

75 %

90 %

Aufbauzeit- und Leistungseinschränkungen:

Keine Leistungspflicht besteht für:

  • Kieferorthopädie
  • Zahnerhalt (inkl. Prophylaxe)
  • Rein ästhetische Maßnahmen
  • Zahnärztliche bzw. ärztliche Maßnahmen oder zahntechnische Laborarbeiten und Materialien, für die Leistungen vereinbart sind, die das medizinisch notwendige Maß übersteigen. In diesen Fällen können wir unsere Leistung auf einen angemessenen Betrag herabsetzen.
  • Behandlungen durch Ehepartner oder Lebenspartner, Eltern oder Kinder. Nachgewiesene Sachkosten werden tarifgemäß erstattet.

Bei einem Unfall besteht sofort Anspruch auf die Tarifleistungen in voller Höhe.

Ansonsten gelten nur während der ersten vier Versicherungsjahre je Tarif und versicherter Person folgende Leistungsbegrenzungen:

  • Im ersten Versicherungsjahr höchstens 250 €,
  • in den ersten beiden Versicherungsjahren zusammen höchstens 500 €,
  • in den ersten drei Versicherungsjahren zusammen höchstens 750 €,
  • in den ersten vier Versicherungsjahren zusammen höchstens 1.000 €.

Mit Ablauf des vierten Versicherungsjahres bestehen die summenmäßigen Begrenzungen der Tarifleistungen nicht mehr.

Geltungsbereich:

Weltweit

Zahlungsmittel:

Bankeinzug

Tarif:

DENTAL-ZUSCHUSS (ZEF)

Leistungen:

Wir erstatten bei Eintritt des Versicherungsfalls eine Leistung in gleicher Höhe wie die von der gesetzlichen Krankenversicherung erstatteten befundbezogenen Festzuschüsse – einschließlich eventuell zu berücksichtigender Bonus- oder Härtefallleistungen (zahnärztliche und zahntechnische Leistungen) für zahnprothetische Regelversorgungen mit Zahnersatz einschließlich Zahnkronen sowie implantatgetragener Zahnersatz.
Zusammen mit der Vorleistung der gesetzlichen Krankenversicherung sowie den Erstattungen Dritter erhalten Sie maximal die erstattungsfähigen Aufwendungen ersetzt.

Gegenstand des Versicherungs-Schutzes nach dem Tarif ZEF:

Der Versicherungsschutz beginnt mit dem im Versicherungsschein genannten Versicherungsbeginn, jedoch nicht vor Zugang des Versicherungsscheins. Werden einer versicherten Person während des Versicherungsschutzes medizinisch notwendige zahnprothetische Versorgungen mit Zahnersatz einschließlich Zahnkronen sowie implantatgetragener Zahnersatz für bei Vertragsabschluss vorhandene Zähne oder Zahnersatz erstmals angeraten und durchgeführt (Versicherungsfall), erhält diese hierfür Leistungen nach Tarif ZEF. Für bei Vertragsabschluss fehlende und noch nicht ersetzte Zähne besteht kein Versicherungsschutz.

Einschränkungen der Leistungspflicht:

Leistungsbegrenzende Maßnahme
Die Tarifleistungen betragen je versicherte Person und Versicherungsjahr:

  • im ersten Versicherungsjahr höchstens 250 €;
  • innerhalb der ersten beiden Versicherungsjahre höchstens 500 €;
  • innerhalb der ersten drei Versicherungsjahre höchstens 750 €;
  • innerhalb der ersten vier Versicherungsjahre höchstens 1.000 €

Die Aufwendungen werden dem Versicherungsjahr zugerechnet, in dem die Behandlung erfolgte.

Sind Tarifleistungen wegen eines Unfalls erforderlich, so entfallen die genannten Jahreshöchstsätze. Eine Erstattung für solche Tarifleistungen wird auf die Jahreshöchstsätze nicht angerechnet.

Geltungsbereich:

Weltweit

Zahlungsweise:

Monatlich / jährlich nach Höhe des Beitrags

Zahlungsmittel:

Bankeinzug

Hinweise:

Nur für gesetzlich Versicherte

Die Angebote von ERGO Direkt Versicherungen gelten nur für Personen, die ihren ständigen Wohnsitz und ein Girokonto in Deutschland haben.

Bei unseren Zahnzusatzversicherungen begleichen wir bei Rechnungen bis zu 500 € unseren Anteil in den meisten Fällen sogar direkt am Telefon.

Tarifinformation

Welche Leistungen bieten mir die Zahnzusatzversicherungen von ERGO Direkt Versicherungen?

So unterschiedlich die Zähne jedes Einzelnen sind, so individuell sind auch die Ansprüche an eine Zahnzusatzversicherung. Bei ERGO Direkt Versicherungen haben Sie die Wahl. Aus unseren leistungsstarken Zahnzusatzversicherungen entscheiden sich nur für die Leistungen, die Sie wirklich brauchen. Je nach Tarifauswahl werden bis zu 90 % der Kosten für Implantate, Kronen und Brücken erstattet. Für Inlays und Onlays, Parodontose- und Wurzelbehandlungen sowie Prophylaxe-Maßnahmen sind bis zu 100 % Erstattungsleistung möglich. Bei unseren Zahnzusatzversicherung im Vergleich haben Sie den optimalen Überblick und erhalten umfangreiche Leistungen. Sie entscheiden flexibel: von der Grundabsicherung bis hin zu Privatpatienten-Leistungen für Zahnerhalt und Zahnersatz.

Wie erfahre ich den Beitrag für meine individuelle Zahnzusatzversicherung?

Ihren persönlichen monatlichen Beitrag für Ihre individuelle Zahnzusatzversicherung können Sie jederzeit bequem online berechnen. Geben Sie unter „Beitrag berechnen“ in die entsprechenden Felder einfach Ihr Geburtsdatum und den gewünschten Versicherungsbeginn ein. Anschließend wählen Sie per Schieberegler Ihre bevorzugten Leistungen der Zahnzusatzversicherung aus. Entscheiden Sie sich nach Bedarf für Basis- oder Premiumleistungen für Zahnerhalt, Zahnersatz oder Zahnprophylaxe. So berechnet sich Ihr Beitrag nur für Leistungen, die Sie wirklich brauchen.

Wie sichere ich mir eine günstige Zahnzusatzversicherung von ERGO Direkt Versicherungen?

Haben Sie sich entschieden, welchen Versicherungsschutz Sie für Zahnerhalt und Zahnersatz benötigen? Dann können Sie Ihren Vertrag auch gleich online abschließen. Darüber hinaus haben Sie natürlich die Möglichkeit, ein individuelles schriftliches Angebot anzufordern. Sollten Sie noch Fragen zu Ihrer individuellen Zahnzusatzversicherung haben, beraten wir Sie gerne am Telefon, per Skype oder Chat.

Zahnvorsorge

 

Neben den Prophylaxe-Maßnahmen wie regelmäßiges Zähneputzen und eine zahngesunde Ernährung, ist der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt zur Vorsorgeuntersuchung äußerst wichtig.

Nutzen Sie diese kostenlose Möglichkeit zur Zahnvorsorge, die als Leistung von der Krankenkasse übernommen wird, am besten zweimal im Jahr, um eventuelle Schäden möglichst frühzeitig zu erkennen. Falls nötig, kann hierbei einmal im Jahr eine Zahnsteinentfernung vorgenommen werden.

Einmal in zwei Jahren ist die Durchführung eines Parodontalen Screening Index empfehlenswert. Hier werden mit einer speziellen Messsonde die Zahnfleischtaschen, die Blutungsneigung und die Rauigkeit der Zahnoberfläche untersucht.

Diese regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen sind besonders zur Früherkennung von Tumoren im Mundraum notwendig. So sollte Ihr Zahnarzt die gesamte Mundhöhle einem systematischen Check unterziehen, insbesondere bei Risikopatienten, wie etwa Rauchern.

Sind Sie sich nicht sicher, dass Ihr Zahnarzt dies jedes Mal vornimmt, fragen Sie ihn einfach danach!

Professionelle Zahnreinigung

Durch die professionelle Zahnreinigung werden Beläge und Bakterien von den Zähnen entfernt.

Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, Ihre Zähne vom Zahnarzt professionell reinigen zu lassen. Durch die professionelle Zahnreinigung (PZR) werden alle weichen und harten Beläge sowie Bakterien von den Zähnen entfernt. Somit wird Karies und Zahnbetterkrankungen effektiv vorgebeugt.

 Eine professionelle Zahnreinigung läuft folgendermaßen ab: Vor Beginn wird eine gründliche Untersuchung des gesamten Gebisses vorgenommen. Danach werden sämtliche Beläge auf Zahnoberflächen, zwischen den Zähnen und in den Zahnfleischtaschen mit speziellen Werkzeugen beseitigt. Nach der Beseitigung dieser harten Beläge geht es mit Hilfe von kleinen Bürstchen und Zahnseide an die weichen Ablagerungen. Anschließend werden die Zähne poliert, um sie zu glätten und so eine erneute Ablagerung an rauen Stellen zu vermeiden. Zum Abschluss werden die Zähne noch fluoridiert, um sie besser vor Säureattacken zu schützen.

 Die PZR wird mittlerweile in vielen Zahnarztpraxen angeboten – fragen Sie doch einfach Ihren Zahnarzt danach! Normalerweise wird die professionelle Zahnreinigung im Abstand von sechs Monaten zur idealen Ergänzung der täglichen Zahnpflege empfohlen – doch auch dies sollten Sie individuell mit Ihrem Zahnarzt absprechen. Die PZR gilt allerdings als Eigenleistung und wird daher nicht von der Krankenkasse übernommen. Wie hoch diese Kosten sind, hängt vom Aufwand ab und wird daher individuell berechnet.

Schon gewusst?

 

Lassen Sie bei Ihren Vorsorgeterminen Ihr Bonusheft beim Zahnarzt ausfüllen! Wer nachweisen kann, dass er in den letzten fünf bzw. zehn Jahren einmal jährlich beim Zahnarzt war, wird mit einem Bonus belohnt. So zahlen die Krankenkassen bei einem Zahnersatz statt 50 % einen Bonus von 60 bzw. 65 % der Regelversorgung.

Zähne richtig putzen

 

Zahnärzte demonstrieren richtiges Zähneputzen häufig anhand der sogenannten KAI-Methode. Gerade Kinder können sich diese besonders gut merken und vergessen so keinen Bereich des Gebisses. Für Erwachsene hingegen wird die so genannte BASS-Methode oder auch Vibrationsmethode empfohlen.

KAI-Methode

 

1. Kauflächen: Zu Beginn der Zahnreinigung werden die Kauflächen mit kreisförmigen Rüttelbewegungen gesäubert. Fangen Sie am besten links an und arbeiten sich nach rechts vor.

2. Außenflächen: Dann folgen die Außenseiten der Zähne. Um den Belag vom Zahnfleischrand wegzuputzen, gehen Sie hier am besten nach dem Schema von rot nach weiß vor. Setzen Sie dabei die Bürste etwa in einem Winkel von 45 Grad an und führen wieder kleine Rüttelbewegungen auf den zusammengebissenen Zähnen aus.

3. Innenflächen: Mit kreisenden Bewegungen werden schließlich noch die Innenseiten der Zähne geputzt. Da die Innenseiten der Frontzähne schwer zu erreichen sind, kann man hier die Zahnbürste auch längs führen.

BASS-Methode

 

1. Ansetzen: Zu Beginn setzen Sie die Zahnbürste im 45°-Winkel an den Zahnfleischrand und rütteln mit sanften Bewegungen (Vibrationen). Dadurch löst sich die Plaque von den Zähnen und die Borsten dringen in die Zahnzwischenräume ein. Abschließend führen Sie auswischende Bewegungen hin zur Kaufläche der Zähne aus und führen so die gelockerten Beläge weg vom Zahn.

2. Reinigung der Außenflächen: Um entspannt an die Oberkieferseitenzähne zu gelangen, schließen Sie etwas den Mund und führen dann die Vibrationsbewegungen durch. So werden immer zwei bis drei Zähne auf einmal gereinigt - gehen Sie so durch die kompletten Zahnreihen. Danach werden die Außenflächen der Unterkieferzähne gereinigt.

3. Reinigung der Innenflächen des Oberkiefers: Zum Putzen der Innenflächen des Oberkiefers sollte der Bürstenkopf parallel zur Zahnreihe sein.

4. Reinigung des Frontzahnbereichs im Oberkiefer: Hierzu wird die Zahnbürste senkrecht angesetzt. Reinigen Sie nun Zahn für Zahn und vergessen auch hier das Rütteln und Auswischen nicht!

5. Reinigung der Innenflächen des Unterkiefers: Der Bürstenkopf wird wieder im Winkel von 45° gegen die Zahnreihe gehalten und dann geputzt.

6. Reinigung der Kauflächen im Ober- oder Unterkiefer: Ganz zum Schluss geht es mit der Vibrationstechnik an die Kauflächen. Starten Sie mit dem letzten Zahn des Oberkiefers rechts und arbeiten sich nach links. Abschließend kommt der Unterkiefer dran.

Unser Tipp

Putzen Sie Ihre Zähne mindestens zweimal täglich sehr gründlich zwei bis drei Minuten lang. Dabei sollte der Druck auf die Zähne allerdings nicht zu hoch sein, denn sonst entstehen leicht Zahnfleischverletzungen.

Perfekte Mundhygiene? Nicht ohne Zungenreinigung

In anderen Kulturkreisen gehört die Zungenreinigung schon seit langem zur täglichen Mundhygiene.

Die Mundhygiene besteht bei uns hauptsächlich aus dem täglichen Zähneputzen. Doch zusätzlich kann man noch viel mehr tun: die Zunge reinigen! In anderen Kulturkreisen, wie etwa dem Asiatischen, gehört die Zungenreinigung bereits seit langer Zeit selbstverständlich zur Mundhygiene dazu. Doch ist das wirklich so wichtig und wenn ja, aus welchen Gründen? Wir erklären Ihnen warum!

Der Mundraum ist ein Lebensraum für unzählige Bakterien. Vor allem die Zungenoberfläche bietet aufgrund ihrer rauen Beschaffenheit einen optimalen Nährboden für Bakterien und Pilze. Werden bei der täglichen Mundhygiene nur die Zähne geputzt, entstehen im frischen Speichel schon nach wenigen Stunden bereits wieder eine Reihe von flüchtigen Verbindungen. Dies sind vor allem Amine und Schwefelverbindungen - auch VSC (Volatile Sulphur Compounds) genannt, die durch das sogenannte Methylmercaptan, das hundertmal intensiver als Schwefelwasserstoff riecht, einen üblen Mundgeruch auslösen können. Es wird geschätzt, dass in Europa ca. 20 % der Bevölkerung unter Mundgeruch (Halitosis) leiden. Entgegen der früheren Annahme, dass die Ursache dafür fast immer im Magen-Darm-Trakt liegt, ist man heute der Meinung, dass etwa bei 80 - 90 % der Fälle der Auslöser in der Mundhöhle zu finden ist.

Die Zunge – optimaler Lebensraum für Bakterien

 

Etwa zwei Drittel der Bakterien in der Mundhöhle siedeln auf der Zungenoberfläche.

Es wird vermutet, dass etwa zwei Drittel der gesamten Bakterien in der Mundhöhle auf der Oberfläche der Zunge angesiedelt sind. Diese geruchs- und plaquebildenden Bakterien fühlen sich auf dem Zungenbelag, der sich durch die Verbindung von Nahrungsresten, Kaffee, Tee, Alkohol und Tabak mit abgestorbenen Schleimhautzellen bildet und ein optimaler Nährboden für sie ist, sehr wohl. Durch den Zungenbelag kann allerdings nicht nur unangenehmer Mundgeruch entstehen, er begünstigt weiterhin auch die Entwicklung von Karies und Zahnfleischentzündungen oder ist Ursache für die Beeinträchtigung der Geschmacksfähigkeit. Ein verminderter Speichelfluss, Rauchen, Mundatmung, Schnarchen oder Stress können diese Entwicklung weiter verstärken.

Zungenreinigung ist effektvoll und einfach.

 

Durch das Hinzufügen der Zungenreinigung zur täglichen Zahnpflege können Mundgeruch und Zungenbelag wirksam bekämpft werden. Dafür gibt es inzwischen in Apotheken oder Drogeriemärkten verschiedene Bürsten und Schaber oder eine Kombination aus beidem.

Die Anwendung eines solchen Zungenreinigers ist denkbar einfach: die Zunge sollte dazu mit den Fingern oder einem Waschlappen an der Spitze festgehalten werden. Dann wird der Zungenreiniger von hinten (dorsal) nach vorne (ventral) über die Zunge geführt und der Belag anschließend unter fließendem Wasser abgespült. Diesen Vorgang wiederholt man etwa 3-4-mal. Um den am Anfang manchmal auftretenden Würgereiz zu minimieren, kann es hilfreich sein, dabei die Augen zu schließen und einen möglichst flachen Zungenreiniger zu verwenden.

Vorteile der Zungenreinigung:

 

• Wirksame Bekämpfung von Mundgeruch

• Verminderung der Bakterien in der Mundhöhle

• Erhöhung des Geschmacksempfindens

• Gesundes Aussehen der Zunge

Aufgrund dieser Vorteile der Zungenreinigung sind Experten der Meinung, dass die Zungenreinigung ein fester Bestandteil der täglichen Mundhygiene sein sollte.

Fragen und Antworten zu den Zahnzusatzversicherungen von ERGO Direkt

Wie erhalte ich meine Leistung aus der Zahnzusatzversicherung?

 

Bitte senden Sie uns die Original-Rechnungen Ihres Zahnarztes. Sie helfen uns, indem Sie für das Einreichen Ihrer Zahnarztrechnungen die Kostenübersicht für Zahnarztrechnungen verwenden.

Was genau bedeutet „erstattungsfähige Kosten“?

 

Erstattungsfähig sind Gebühren im Rahmen der jeweils gültigen deutschen Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) bzw. Ärzte (GOÄ) bis zu den dort festgelegten Höchstsätzen. Für die Teile einer Liquidation, die den Vorschriften der jeweils gültigen Gebührenordnung für Ärzte bzw. Zahnärzte nicht entsprechen oder deren Höchstsätze überschreiten, besteht keine Leistungspflicht. Die Zahnarzt-Rechnung wird also bis zu dem Maß übernommen, in dem Ihr Zahnarzt innerhalb der Gebührenordnung abrechnet.

Bekomme ich auch Leistungen, wenn ich kein Bonusheft vorweisen kann?

 

Ja, das Bonusheft ist für eine Leistung aus der Zahnzusatzversicherung bei ERGO Direkt Versicherungen nicht ausschlaggebend. Dieses ist nur wichtig, um die Höhe der Leistung durch die Krankenkasse festzulegen.

Ist der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung für Zahnersatz überhaupt sinnvoll, wenn bereits Zahnersatz vorhanden ist?

 

Bereits vorhandener Zahnersatz ist auch mitversichert, wenn er bei Abschluss der Zahnzusatzversicherung intakt ist. Bei Vertragsabschluss fehlende Zähne sind jedoch nicht mitversichert.

Das sagen unsere Kunden über dieses Produkt:

Persönliche Beratung

  • Telefon

    Wir beraten Sie gerne persönlich. 0800 / 666 9000

    Täglich 7-24 Uhr - gebührenfrei!

    Weitere Kontaktmöglichkeiten
  • Chat
    Onlineberatung
  • Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne weiter.

    Zum Kontaktformular
  • Skype

    Skype - Ihre persönliche Online-Beratung.

    Mo.-So. von 8-24 Uhr.

Unsere Widerrufsgarantie

Sie können deutlich länger als gesetzlich vorgeschrieben - nämlich bis zu 60 Tage nach Erhalt der Vertragsunterlagen - den Vertrag widerrufen. Ohne Angabe von Gründen. Die Frist ist eingehalten, wenn Sie rechtzeitig eine Widerrufserklärung absenden.

Daniel von Borries

Daniel von Borries
Vorstandsvorsitzender

Leistungsfälle (alle Zahntarife)

In den letzten 12 Monaten
(Zeitraum April 2013 bis März 2014)

Leistungsfälle: 745.449 Stück
Auszahlungen: 197.247.469,66 €

Empfehlen
AktionsNummer:n.a. VermittlerNummer: ,