Kfz-Steuer Fiat 500


Kfz-Steuer Fiat 500


Cinquecento ...

Bei Klang dieses Namens sieht man ihn direkt vor sich: den sympathischen Flitzer mit den charakteristischen Rundungen.

Welchen Fiat 500, das ist allerdings eine Generationenfrage. Denn wie der MINI ist auch der kleine Italiener die Retro-Ausgabe eines Kultautos der 50er Jahre, des Fiat Nuova 500. An dessen Erfolgsgeschichte will der aktuelle Fiat 500 anknüpfen. Und bisher sieht es ganz gut für ihn aus, denn er findet nach wie vor reißenden Absatz.

2007 wurde er vorgestellt, auf den Tag genau 50 Jahre nach dem Fiat Nuova 500. Obwohl er ein ganzen Stück größer ist als sein Urahn, spielt er wie der Renault Twingo, der Smart oder der VW up! in der Liga der Kleinstwagen.

Der besondere Look des Cinquecento


Von Anfang an stand beim Fiat 500 das Design im Fokus. In technischer Hinsicht ist er zwar ein Zwilling des Fiat Panda, doch optisch hebt er sich deutlich ab.


Die Detailverliebtheit der Entwickler zeigt sich zum Beispiel an der neuen Chromleiste an der Front. Oder an den Bedienknöpfen in Retro-Optik. Oder am Armaturenbrett, das in Wagenfarbe lackiert ist.


Apropos Farbe: Seit dem Facelift 2015 bietet Fiat zusätzlich zur breiten Farbpalette sogenannte Second Skins an. Das sind farbige oder gemusterte Folien, die auf den Lack geklebt werden und auch problemlos wieder abgelöst werden können.


Damit sind die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten natürlich längst nicht erschöpft. Gegen Aufpreis lassen sich die Ausstattungsvarianten Pop/Pop Star, Lounge und Sport um die Pakete Style, Cult oder City ergänzen.

 

Interessant: Während ihnen das Design nicht individuell genug sein kann, sind die Cinquecento-Käufer bei den Motoren um einiges weniger experimentierfreudig. Ganze 70 % entscheiden sich für den Fiat 500 1.2. Gegen den 69 PS starken Basis-Benziner haben die Twinair- und Diesel-Versionen bei den Käufern keine Chance.

Kleines Auto, großer Anspruch


Ihnen reicht das nicht, Sie wollen mehr?

 

  • Mehr Leistung? Der getunte Fiat 500 Abarth erfüllt die Wünsche besonders sportlicher Fahrer.
  • Ein Accessoire, das zu Ihrem Designerkleid passt? Wie wäre es mit den Sondermodellen Fiat 500 by Gucci oder Fiat 500 by Diesel?
  • Ein Cabrio? Der Fiat 500C bietet Sonnenanbetern ein großes Faltschiebedach.
  • Ein SUV? Dann schauen Sie sich mal den Fiat 500X an.
  • Einen Multivan? Vielleicht ist der Fiat 500L etwas für Sie.
  • Eine Yacht? Selbst dann liegen Sie mit dem Fiat 500 fast richtig: Der Fiat 500 Riva bringt das Lebensgefühl der legendären Riva-Motoryachten auf die Straße.

Sparen mit dem Fiat 500 – zum Beispiel bei der Kfz-Steuer


Für besondere Wünsche fallen natürlich auch besondere Kosten an. Der Fiat 500 Riva Cabrio mit 95-PS-Dieselmotor etwa kostet mit rund 24.000 € beinahe so viel wie 2 Basismodelle (Fiat 500 Pop 1.2 8V).

Vielleicht finden Sie den Cinquecento Ihrer Träume als günstigen Gebrauchtwagen. Doch auch auf andere Weise können Sie sparen. Denn bei den Modellen unterscheiden sich auch die Nebenkosten erheblich. Von Verbrauch, Versicherung und Wartungskosten sollten Sie sich daher vor dem Kauf ein detailliertes Bild machen.

Und auch bei der Kfz-Steuer lohnt sich ein genauer Blick. Denn sie variiert ebenfalls von Modell zu Modell:

Am günstigsten fahren Sie mit dem Fiat 500 0.9 (Typ 312). Ganze 18 € kostet die Kfz-Steuer pro Monat. Ganz anders sieht es beim Fiat 500L 1.4 (Typ 199) aus: Monatlich fallen allein 156 € für die Kfz-Steuer an. Beim Fiat 500X 1.6 JTD (Typ 334) sind es mit 180 € sogar 10 Mal so viel wie beim Fiat 500 0.9. Doch selbst das ist noch zu toppen, und zwar vom Fiat 500 1.3 JTD (Typ 312) mit satten 200,72 €.

kW/Hubraum in cm³

Emissionsgruppe

Kfz-Steuer p. a.

Fiat 500 0.9 (seit 10/2010)

63/875

EURO 5

18,00 €

Fiat 500L 1.4 (seit 03/2014)

88/1368

EURO 6

156,00 €

Fiat 500X 1.6 JTD (seit 2014)

88/1598

EURO 6

180,00 €

Fiat 500 1.3 JTD (09/2007 - 09/2010)

55/1248

EURO 5

200,72 €

Einfach zu bedienen: Der ERGO Direkt Kfz-Steuer-Rechner


Wenn Sie genau hinschauen, können Sie also ein hübsches Sümmchen sparen – das Sie dann in Zubehör für Ihren Kleinen investieren können. Welches Ausstattungspaket drin ist, sagt Ihnen unser Kfz-Steuer-Rechner.


Der ist genauso übersichtlich und intuitiv zu bedienen wie die Bordinstrumente des Fiat 500. Sie brauchen nur ganz wenige Angaben zu machen:

 

  • Erstzulassung vor oder nach dem 01.07.2009
  • Benziner oder Diesel
  • CO2-Ausstoß
  • Hubraum


Mehr braucht es nicht. Ein Klick auf den „Berechnen“-Button, und schon wissen Sie, ob das Geld für schicke Sportfelgen reicht. Probieren Sie es aus – am besten vor der Probefahrt mit Ihrem Cinquecento.

Berechnungsbeispiele* für die Kfz-Versicherung nach Modell

Haftpflicht pro Monat

Teilkasko pro Monat

Vollkasko pro Monat

Fiat 500L 1.4

21,46 €

8,11 €

22,66 €

Fiat 500 0.9

16,37 €

5,59 €

13,20 €

Fiat 500 1.3 JTD

18,75 €

7,02 €

14,12 €

Fiat 500X 1.6 JTD

26,32 €

12,54 €

22,05 €

Steuer und Versicherung variieren stark


Sowohl Kfz-Steuer als auch Kfz-Versicherung variieren stark nach Modell und den Eigenschaften des Versicherungsnehmers. Daher sollte man beide Werte individuell berechnen.

* Folgende Daten wurden bei der Berechnung genutzt: Deckungssumme 100 Mio. €, SB: VK: 300 €, TK 150 €, SF-Klasse 25, Einfamilienhaus, Einzelgarage, Erstvertrag, Letztes mögliches Baujahr als Erstzulassung, bei Modellen, die heute noch hergestellt  werden, wurde der 01.01.2016 als Erstzulassung herangezogen, Beamter mit Geburtstag am 01.01.1966, als Versicherungsnehmer in 90409 Nürnberg, Fahrzeugneuwert unter 100.000 €, Fahrzeugnutzer: Versicherungsnehmer, 20.000 km Laufleistung pro Jahr, überwiegend private Nutzung, jährliche Zahlungsweise.