Was ist der MDK?

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) ist ein Beratungs- sowie Begutachtungsdienst. Dieser wurde von den Landesverbänden der Krankenkassen gegründet. Um die 7.500 Ärzte und Pflegefachkräfte arbeiten deutschlandweit für den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung.

Finanziert wird der Medizinische Dienst ausschließlich aus Mitteln der Kranken- und Pflegekassen. Er unterliegt staatlicher Aufsicht, arbeitet jedoch formell unabhängig. Somit sind die Ärzte des MDK in den medizinischen Tätigkeitsbereichen an ihr ärztliches Gewissen gebunden und vertreten keinerlei wirtschaftliche oder soziale Interessen der Krankenkassen oder des Staates.

Infografik: Der Medizinische Dienst


Hier können Sie sich die Infografik "Der medizinische Dienst" als PDF herunterladen:

Zum Öffnen von PDF-Dateien benötigen Sie den Adobe Reader.

Adobe Reader kostenlos downloaden

 
Die Gutachterinnen und Gutachter des Medizinischen Diensts der Krankenversicherung bewerten ebenfalls medizinisch und pflegerisch unabhängig. Der MDK greift nicht in Arztbehandlung oder Pflege ein. Leistungsentscheidungen treffen die Kranken- und Pflegeversicherung. Bei wichtigen Entscheidungen über Leistung sind die Kranken- und Pflegekassen sogar gesetzlich verpflichtet, den MDK mit Gutachten zu beauftragen.

Für die private Pflegepflichtversicherung prüft die MEDICPROOF GmbH die Voraussetzung zur Leistung bei Pflegebedürftigkeit.

Die Aufgaben des MDKs: Beratung, Gutachter, Qualitätsprüfung

Der Medizinische Dienst unterstützt die gesetzlichen Pflege- und Krankenkassen durch medizinisches sowie pflegerisches Fachwissen. Sowohl durch Beratung der Kassen bei grundsätzlichen Fragen als auch durch Gutachten im Einzelfall. Zentrale Aufgabe ist die sozialmedizinische Beratung, um leistungsrechtliche Entscheidungen der Kassen zu unterstützen. Zudem ist der MDK Berater in medizinischen Versorgungsfragen. Er unterstützt Krankenkassen bei Vertragsverhandlungen, überprüft die Qualitätsstandards in Krankenhäusern sowie Pflegeeinrichtungen, betreibt Qualitätssicherung – ambulant und stationär und berät bei Krankenhausplanung.

Die bekannteste Tätigkeit des Medizinischen Diensts der Krankenversicherung ist die Begutachtung für die Pflegekassen, ob jemand pflegebedürftig ist. Damit der MDK tätig werden kann, muss ein Antrag auf Pflegestufe gestellt werden.

Der Besuch des MDKs – ein wichtiger Termin

Das Gutachten des Mitarbeiters vom MDK entscheidet über die Einstufung in die entsprechende Pflegestufe. Dies hat auch weit reichende Konsequenzen für die finanziellen Leistungen. 

Diesen Artikel teilen:

(Autor)Bitte die Seite neu laden, wenn die Sharing-Buttons nicht angezeigt werden! (F5)

AktionsNummer:n.a. VermittlerNummer: ,