Reiseinformationen für Thailand


Perfekte Vorbereitung auf Ihre Thailand-Reise

 

Gerade bei Fernreisen ist die richtige Vorbereitung das A und O für einen gelungenen Urlaub. Sie haben sich für Thailand entschieden, das neben Traumstränden und außergewöhnlichen Tempelanlagen eine Menge zu bieten hat. Für Ihre Urlaubsplanung haben wir Ihnen eine Checkliste mit wichtigen Informationen zusammengestellt, wie z. B. Einreisebestimmungen, Impf-Empfehlungen oder Sicherheitshinweise.

1. Impf-Empfehlungen
 

  • Standardimpfungen auffrischen, falls nötig
  • Impfung gegen Hepatitis A wird empfohlen
  • Impfung gegen Hepatitis B, Tollwut, Japanische Enzephalitis und Typhus wird bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition empfohlen
     

Überprüfen Sie rechtzeitig vor Reisebeginn Ihren Impfstatus. Reisemedizinische Beratungen übernehmen z. B. Tropenmedizinische Institute oder spezialisierte Arztpraxen.

Weitere medizinische Hinweise, z. B. zu Zika-Virus oder Dengue-Fieber, finden Sie hier.

2. Einreisebestimmungen
 

Deutsche Staatsangehörige benötigen:
 

  • einen Reisepass oder vorläufigen Reisepass
  • einen Kinderreisepass
     

Die Mindestgültigkeit muss bei der Einreise 6 Monate betragen. Seit 2012 benötigt jedes Kind einen eigenen Kinderreisepass, Kindereinträge im Reisepass der Eltern sind nicht mehr gültig. Grundsätzlich muss für einen Urlaubsaufenthalt vor der Einreise kein Visum eingeholt werden. Ein visumsfreier Aufenthalt ist längstens 30 Tage erlaubt. Die Einwanderungsbehörde legt die zulässige Aufenthaltsdauer bei der Einreise fest.
 

Die genauen Einreisebestimmungen finden Sie auf der offiziellen Seite des Auswärtigen Amts.

3. Reisekrankenversicherung

 

  • Günstiger Schutz ab 9,90 € jährlich (Single)
  • Kostenübernahme bei akut eintretenden Krankheiten
  • 24-Stunden-Notruf

 

Mit der Auslandsreisekrankenversicherung vom Testsieger ERGO Direkt sind Sie auf jeder Auslandsreise für die ersten 8 Wochen geschützt – auch in Thailand. Neben der Kostenerstattung sichern Sie sich auch Organisation bei Krankheit, Unfall oder notwendigem Rücktransport. Weltweit – rund um die Uhr.

Stiftung Warentest 04/2017: sehr gut (0,6)

 

Stiftung Warentest verglich 49 weltweit geltende Jahresverträge für Auslandskrankenversicherungen für Einzelpersonen. Der Tarif RD von ERGO Direkt teilt sich mit einem weiteren Anbieter das Qualitätsurteil „sehr gut“. Positiv fiel dabei das tolle Serviceangebot auf.

 

 

4. Sicherheitshinweise
 

Trotz Stabilisierung der Sicherheitslage seit dem Militärputsch im Jahr 2014 sollten Sie einige Dinge beachten:
 

  • Meinungs- und Versammlungsfreiheit sind erheblich eingeschränkt.
  • Vermeiden Sie Demonstrationen und Menschenansammlungen.
  • Verfolgen Sie aufmerksam die aktuelle Berichterstattung der Medien.
  • Dringend abgeraten wird von Reisen in die unter Notstandsrecht stehenden Provinzen im Süden Thailands und in die Grenzregion zu Kambodscha.
  • Lassen Sie allgemein Vorsicht walten, denn Thailand verzeichnet gerade in den Tourismushochburgen eine steigende Kriminalität.
     

Bitte beachten Sie die aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes. Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Thema Sicherheit.

5. Zollbestimmungen
 

  • Ab einem Gegenwert von insgesamt 20.000 USD muss die Ein- und Ausfuhr ausländischer Devisen deklariert werden. Ansonsten keine Höhenbegrenzung.
  • Die Ausfuhr der Landeswährung Baht muss ab 50.000 THB deklariert werden (ab 500.000 THB für die Ausfuhr nach Myanmar, Kambodscha, Laos, Malaysia und Vietnam).
  • Bestimmte Antiquitäten wie z. B. Buddhafiguren dürfen nur mit Genehmigung des Fine Arts Departments ausgeführt werden.
  • Bestimmte Lederprodukte und Elfenbein unterliegen dem Washingtoner Artenschutzabkommen.
  • Die Einfuhr aller Arten von Narkotika, Feuerwaffen und pornografischem Schriftgut ist verboten.
  • Es besteht ein Einfuhrverbot für Fleisch- und Wurstwaren.
     

Zusätzliche Zollinformationen und rechtsverbindliche Auskünfte erhalten Sie bei der Thailändischen Botschaft.

6. Notrufnummern
 

  • Polizei: 191
  • Touristenpolizei: 1155
  • Feuerwehr: 199
  • Medizinischer Notfalldienst: 1669
     

Die angegebenen Notrufnummern gelten landesweit. Die Touristenpolizei ist speziell ausgebildet und steht Urlaubern hauptsächlich in Touristengebieten zur Verfügung. Die Beamten sprechen Englisch, manche auch Deutsch.

Die Deutsche Botschaft in Bangkok erreichen Sie wie folgt:

http://www.bangkok.diplo.de/Vertretung/bangkok/de/Startseite.html