Reiseinformationen für die Türkei


Wertvolle Tipps für Ihre Türkei-Reise

 

Die Türkei ist immer eine Reise wert. An den unzähligen Stränden finden Sie Erholung pur. Und für Abwechslung sorgen Ausflüge zu geschichtsträchtigen Orten. Zu einem gelungenen Urlaub gehört eine gute Vorbereitung. Dafür haben wir eine Checkliste mit wichtigen Informationen zusammengestellt, darunter auch Einreisebestimmungen und Sicherheitshinweise.

1. Einreisebestimmungen
 

Deutsche Staatsangehörige benötigen:
 

  • einen Reisepass oder vorläufigen Reisepass
  • einen Personalausweis
  • einen vorläufigen Personalausweis (mit Einschränkungen)
  • einen Kinderreisepass


Mit einem von der Bundespolizei für Notfälle ausgestellten Reiseausweis als Passersatz ist die Einreise in die Türkei nicht möglich. Jedes Kind braucht seit 2012 einen eigenen Kinderreisepass. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht mehr gültig. Die Reisedokumente können seit höchstens einem Jahr abgelaufen sein. Hiervon ausgenommen ist der vorläufige Personalausweis.

Gerade bei der Ausreise kommt es immer wieder zu Problemen mit abgelaufenen Ausweisdokumenten. Deshalb wird empfohlen, nur mit gültigen Pässen in die Türkei zu reisen. Auf die Einreise mit einem vorläufigen Personalausweis sollte ebenfalls verzichtet werden, da es auch damit zu Problemen an den Grenzen kam. Weiterhin muss der Reisepass noch mindestens eine leere Seite haben.

Touristen dürfen ohne Visum insgesamt 90 Tage (in einem Zeitraum von 180 Tagen) im Land bleiben. Planen Sie einen längeren Aufenthalt, informieren Sie sich vorab über die Beantragung einer Aufenthaltserlaubnis.

Die genauen Einreisebestimmungen finden Sie auf der offiziellen Seite des Auswärtigen Amtes.

2. Sicherheitshinweise
 

In der letzten Zeit kam es u. a. am internationalen Flughafen Istanbul-Atatürk, in der Innenstadt von Istanbul und auch in Ankara zu schweren Terroranschlägen und Attentaten mit zahlreichen Verletzten und Toten. Von den touristischen Reisezielen an der Mittelmeerküste wurden bisher keine Fälle gemeldet, bei denen ausländische Touristen verletzt wurden. Trotz hoher Sicherheitsvorkehrungen muss in der Türkei grundsätzlich mit einer terroristischen Gefährdung gerechnet werden.

Bitte beachten Sie:

  • Meiden Sie Menschenansammlungen vor touristischen Attraktionen und auf öffentlichen Plätzen.
  • Halten Sie sich fern von Demonstrationen sowie Regierungs- und Militäreinrichtungen.
  • Nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel nur wenn nötig.
  • Verfolgen Sie aufmerksam die aktuelle Sicherheitslage anhand der Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes und der Medien-Berichterstattung
  • Leisten Sie den Anweisungen türkischer Sicherheitskräfte Folge
  • Bei einem längeren Aufenthalt wird empfohlen, sich in die Deutschenliste der deutschen Auslandsvertretung einzutragen (unter http://elefand.diplo.de)
  • Es wird dringend von Reisen in das Grenzgebiet zu Syrien und zum Irak abgeraten.
  • Machen Sie keine politischen Äußerungen gegen den türkischen Staat oder Sympathiebekundungen für terroristische Organisationen in der Öffentlichkeit.


Bitte beachten Sie die aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes. Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Thema Sicherheit.

3. Reisekrankenversicherung

  • Wichtiger Schutz ab 9,90 € jährlich (Single).
  • Kostenübernahme bei akut eintretenden Krankheiten.
  • 24-Stunden-Notruf

 

Mit der Auslandsreisekrankenversicherung vom Testsieger ERGO Direkt sind Sie auf jeder Auslandsreise für die ersten 8 Wochen geschützt – auch in der Türkei. Zum günstigen Beitrag sichern Sie sich neben der Kostenerstattung auch die Organisation bei Krankheit, Unfall oder notwendigem Rücktransport. Weltweit – rund um die Uhr.

Stiftung Warentest 04/2017: sehr gut (0,6)

 

Stiftung Warentest verglich 49 weltweit geltende Jahresverträge für Auslandskrankenversicherungen für Einzelpersonen. Der Tarif RD von ERGO Direkt teilt sich mit einem weiteren Anbieter das Qualitätsurteil „sehr gut“. Positiv fiel dabei das tolle Serviceangebot auf.

   

4. Zollbestimmungen
 

  • Die Deviseneinfuhr ist unbegrenzt gestattet, die Devisenausfuhr bis zu einem Gesamtbetrag von 5.000 US-Dollar.
  • Persönlicher Schmuck darf bis zu einem Gesamtwert von 15.000 US Dollar ein- und ausgeführt werden. Darüber hinaus muss er bei Einreise deklariert werden. Kaufen Sie Schmuck in der Türkei, benötigen Sie die Nachweise bei der Ausfuhr.
  • Bis 300 € Gegenwert dürfen Sie Gegenstände des persönlichen Gebrauchs zollfrei einführen, inkl. medizinische Artikel, Medikamente und Geschenkartikel.
  • Über 18jährige Reisende dürfen folgende Reisemitbringsel einführen: 400 Stück Zigaretten, 100 Stück Zigarillos zu je 3 g oder 50 Stück Zigarren, 250 g Zigarettentabak inkl. 200 Stück Zigarettenpapier. 250 g Pfeifentabak oder 200 g blauen Tabak oder 50 g Schnupftabak. Je 1 Liter Getränke bis 22 % Alkoholgehalt und über 22 % Alkoholgehalt.
  • Eau de Cologne, Kölnisch Wasser, Lavendelwasser, Parfüm, Essenz oder Lotionen bis zu einer Gesamtmenge von 600 ml. 5 Stücke Hautpflegemittel und Toilettenartikel. Je 1 kg Kaffee, löslichen Kaffee, Tee, Schokolade, Süßigkeiten
  • Der Erwerb, Besitz und die Ausfuhr von Kultur- und Naturgütern ist strafbar. Ohne Genehmigung sollten Sie generell keine Steine, Münzen, Fossilien und alt aussehenden Gegenstände ausführen.
  • Waffen und Schneidwerkzeug (auch Campingmesser) dürfen nur mit besonderer Erlaubnis eingeführt werden.
     

Zusätzliche Informationen erhalten Sie bei den Zollbehörden oder bei der türkischen Botschaft bzw. einem Generalkonsulat in Deutschland. Nur dort erhalten Sie rechtsverbindliche Auskünfte.

5. Impf-Empfehlungen
 

  • Standardimpfungen auffrischen, falls nötig
  • Impfung gegen Hepatitis A wird empfohlen
  • Impfungen gegen Hepatitis B, Tollwut und Typhus werden bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition empfohlen
     

Überprüfen Sie rechtzeitig vor Reisebeginn Ihren Impfstatus. Reisemedizinische Beratungen übernehmen z. B. Tropenmedizinische Institute oder spezialisierte Arztpraxen.

Weitere medizinische Hinweise finden Sie hier.

6. Notrufnummern

  • Polizei: 155
  • Feuerwehr: 110
  • Krankenwagen: 112
     

Die Deutsche Botschaft in Ankara erreichen Sie wie folgt:
 

info@ankara.diplo.de

Telefon: +90 312 455 51 00